Direkt zum Inhalt

20er Haus

/up/images/featured/images/3060313277_6e736b432c.jpg

Nachdem einige österreichische Medien davon berichteten, bin ich auch neugierig geworden – habe mich gestern in den Bus gesetzt und bin in den Schweizergarten gefahren.

Dort fand ich das „nackte“ 20er Haus von Karl Schwanzer vor. Der Ausstellungspavillion – mit dem internationalen Grand Prix für Architektur ausgezeichnet – wurde für die Brüsseler Weltausstellung 1958 gebaut und danach in Wien wiedererrichtet und steht seither unter Denkmalschutz.

Vor der Eröffnung 1962 wurden zunächst das Erdgeschoß und die Überdachung des Hofes verglast, um den Ansprüchen des Museums Moderner Kunst zu entsprechen. Nach dem Umzug des Museums 2001 in das Museumsquartier, stand es leer.

Die geplante Renovierung stieß zunächst auf Widerstand – sogar die Erben des Architekten nutzten die Räumlichkeiten für eine Protestveranstaltung. Grundsätzlich verzögerte sich der Umbau aufgrund der Finanzierung, denn eigentlich sollte es bereits 2005 zusätzliche Räumlichkeiten für das Belvedere bieten… neuer Wiedereröffnungstermin: 2010.

Nun – aus meiner Sicht scheint diese Renovierung dekonstruktive Eigenschaften mit sich zu bringen – allerdings finde ich, dass der Anblick dieses „Skeletts“ sehr lehrreich ist, da man die Stahlkonstruktion so schön ablesen kann. Bis dato habe ich es nämlich verabsäumt, es von innen zu bestaunen. Wie wird es allerdings weitergehen? Die Fassade bleibt nach den Plänen von Adolf Krischanitz erhalten und dahinter wird eine zweite Haut aufgebaut – die medial bespielte Fassade macht scheinbar auch hier nicht halt … Das Rendering zeigt die Erweiterung: ein Turm mit medialen Schriftbändern…

Die Schlagwörter auf der Homepage des Architekten lauten „Signalwirkung“ und „Neubestimmung des tradierten Ortes“ – bedarf es dem wirklich?

Krischanitz – ehemaliger Schüler von Schwanzer – versicherte gegenüber den Medien und Kritikern jedoch, dass „extrem schonend mit der Substanz“ umgegangen wird…

Foto: laerpel

http://architekturblog.wordpress.com/

Gefällt Ihnen dieser Artikel?

Ja: 70     Nein: 68

Share

Share


logo © 2007 4-INDUSTRY, s.r.o. Alle Rechte vorbehalten. Angabensicherheit –  Service Bedingungen